Umwelt

Der Bereich Transport und Mobilität verursacht
79% unserer Klimabilanz - das wollen wir ändern.

Vom LKW bis zum Rad
Transport und Mobilität

Der werksinterne Transport und die Mitarbeitermobilität gehörten 2018 zu den größten Emissionsverursachern innerhalb der Werke von Rinn. Zusammen mit dem Rohstoff- und Frachtentransport unserer Logistikpartner macht der Bereich Transport und Mobilität gut 79 Prozent unserer im Corporate Carbon Footprint aufgeführten Emissionen aus. Mit unserem Mobilitätskonzept wollten wir unsere Emissionen deutlich reduzieren. Langfristiges Ziel ist es, den Fuhrpark bestehend aus PKW, LKW und Staplern auf Elektromobilität umzustellen.

Bei Rinn setzt sich der Bereich Transport und Mobilität aus vier Kernsegmenten zusammen. Wir unterscheiden Segmente, die in unserer direkten Kontrolle liegen wie z.B. der werksinterne Verkehr mit Staplern oder dem Unternehmensfuhrpark und Segmente, die außerhalb unserer direkten Kontrolle liegen, wie z.B. die Anfahrt der Mitarbeiter zur Arbeit oder der Frachtentransport durch unserer Logistikpartner.

Grundsätzlich unterstützen wir unsere Mitarbeiter dabei, umweltfreundlich und gesundheitsfördernd zur Arbeit kommen. Von 2016 bis 2018 gab es bei Rinn das E-Bike Leasing, eine praktikable Lösung, um den eigenen Mitarbeitern eine emissionsfreie und kostengünstige Alternative zum Auto zu eröffnen.  Die Mitarbeiter konnten sich bei ihrem Fahrradhändler ein passendes Fahrrad zusammenstellen. Der Leasingvertrag lief drei Jahre und konnte am Ende für 10 Prozent Restwert übernommen werden. Insgesamt wurden auf diesem Weg 102 Fahrräder finanziert. Damit die Räder immer im Trocknen stehen, haben wir einen überdachten und beleuchteten Fahrrad-Port installiert. Leider stoppte der Gesetzgeber die Förderung der "Diensträder", so dass wir das Programm derzeit leider nicht mehr anbieten können.

Mitarbeitermobilität
Unternehmensfuhrpark
interner Staplertransport
Frachtentransport
© Copyright 2019 - Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG