Vorwort der Geschäftsführung

Strategie

Wir denken in Generationen - nicht in Quartalen.

Familienunternehmen
in der vierten und fünften Generation

Liebe Leserinnen und Leser,

Rinn ist ein familiengeführtes Baustoffunternehmen mit Standorten in Mittelhessen und Thüringen in der vierten Generation. Neben Luisa Rinn, die seit 2018 im Unternehmen ist, haben wir viele junge engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen Bereichen, die unsere Unternehmenskultur in die fünfte Generation bringen.

Unser Kerngeschäft ist die Herstellung und der Vertrieb von Betonstein für den Garten- und Landschaftsbau sowie die Stadtgestaltung. Das machen wir mit Leidenschaft. In unserer 119-jährigen Firmengeschichte haben wir uns kontinuierlich zu einem markführenden Betonwarenhersteller im Premiumsegment entwickelt. Rinn beschäftigt gut 500 Mitarbeiter an drei Standorten - in Heuchelheim, Fernwald-Steinbach und Stadtroda.

Wir haben eine klare Mission: Als Vorreiter setzen wir Standards für Nachhaltigkeit in der Baustoffindustrie. 2011 haben wir begonnen, eine nachhaltige Unternehmensstrategie zu entwickeln und die Umsetzung mit Kennzahlen messbar zu machen. Seit wir in 2013 unseren ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlichten, haben wir viele Ziele erreicht und manche haben wir auch neu definiert.

Der Einstieg in die Ressourcenwende im Jahr 2016 war für uns ein bedeutender Erfolg nach der Energiewende bei Rinn im Jahr 2014. Mit der Markteinführung des Hydropor Siliton RC mit 40 Prozent Recyclinganteil haben wir einen wichtigen Meilenstein erreicht. Eines unserer Ziele ist es, den Lebenszyklus unserer Produkte konsequent zu verbessern.

Die Einweihung unseres Bearbeitungszentrums für Fertigteile, das nach KfW Standard 55 für Industriegebäude zertifiziert wurde, war in 2017 ein Großereignis bei Rinn. Ministerpräsident Volker Bouffier erwies uns die Ehre und würdigte in seiner Ansprache  unser Nachhaltigkeitsengagement. Er war voll des Lobes für ein "vorbildliches Unternehmen", einen"Innovationstreiber", einen "Trendsetter in Sachen Nachhaltigkeit", ein "Musterbeispiel gelebter Verantwortung", ein "Unternehmen, das mit seinen Ideen aus Stein Erfolg in Deutschland und Europa" habe.

Unsere Erfahrungen des Bearbeitungszentrums haben wir für die Erweiterung einer neuen Produktionsstätte mit zwei Fertigungslinien in Stadtroda genutzt. Im Juni 2017 war der Spatenstich und im August 2018 wurde sie offiziell eingeweiht.  

Dass wir als Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2018 ausgezeichnet und geehrt wurden, war für uns ein besonderes Highlight des vergangenen Jahres. Dieser Preis ist für uns nicht nur eine Anerkennung unserer konsequent umgesetzten Nachhaltigkeitsstrategie, sondern motiviert uns, weiterhin unseren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Eine besondere Ehre erwies uns die hessische Umweltministerin Priska Hinz: Sie eröffnete den 5. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit bei Rinn in Heuchelheim. Bei ihrem Rundgang durchs Unternehmen lobte sie unser Nachhaltigkeitsengagement.

Und auch von unseren Kunden wurden wir ausgezeichnet: mit dem DB Lieferanten-Prädikat "Umwelt". Unter den 13.600 Zulieferern der Bahn sind wir Lieferant des Jahres in der Kategorie Umwelt geworden.

Liebe Leserinnen, liebe Leser, das waren ein paar Informationen aus den letzten zwei Jahren. Jetzt wünschen wir Ihnen viel Freude beim Lesen unseres vierten Nachhaltigkeitsberichtes und freuen uns auf Ihr Feedback unter: nachhaltigkeit(at)rinn.net

Herzlich grüßen Sie

Christian Rinn, Hartmut Schramm, Alfred Metz

© Copyright 2019 - Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG